Click For Compatible Products

Funktionelle Elektrostimulation (FES)

Gelähmte Beine wieder in Bewegung bringen!

Funktionelle Elektrostimulation (FES) ist eine Neuerung auf dem Gebiet der Muskelstimulation, mit deren Hilfe erreicht wird, dass völlig gelähmte Muskeln sich wieder bewegen. In Kombination mit dem BerkelBike (oder EasyLegs) ermöglicht diese Technologie, dass Benutzer mit Rückenmarksverletzungen, mit Hilfe ihrer eigenen noch vorhandenen Beinkraft, radfahren.

Wie funktioniert das?

Elektroden, die in eine Fahrradhose integriert oder direkt auf der Haut des Benutzers angebracht werden, senden elektrische Impulse an die verschiedenen Muskelgruppen der Beine und des Gesäßes. Ein Sensor am Vorderrad des Bikes überträgt die jeweilige Stellung der Pedale an den FES-Computer. Der Computer koordiniert dann, welche Muskeln wann stimuliert werden müssen, um eine zyklische Bewegung zu generieren.

Im Allgemeinen können die meisten Menschen mit Rückenmarksverletzungen, die eine spastische Lähmung haben, die BerkelBike FES-Box verwenden. Wenn Sie gelähmt sind, aber keine Spasmen haben, dann wäre der RISE-Stimulator vermutlich die richtige Wahl für Sie. Es gibt auch Fälle, in denen Menschen mit multipler Sklerose aus der funktionellen Elektrostimulation Nutzen ziehen können.

Die BerkelBike FES-Box kann auch als Standalone-Stimulator verwendet werden, z.B. um Bauch- oder Rückenmuskeln zu stimulieren, während sie im Bett liegen.

Die Stärken der FES-Box

Besserung der Beine
Ganzkörper-Wirkungen
Geisteszustand
Vielfache Verwendung
Elektroden in der Hose
Wollen Sie wissen, ob die Funktionelle Elektrostimulation (FES) die richtige Wahl für Sie ist?
Mehr REZENSIONEN

Neue Möglichkeiten

Radfahren mit FES hatte sich in Universitätslabors bereits während der 1980er Jahre als wirkungsvoll erwiesen. Damals konnten Paraplegiker und Tetraplegiker zu Forschungszentren und Krankenhäusern kommen, um an feststehenden Übungsrädern zu trainieren. Seitdem sind viele wissenschaftliche Studien durchgeführt worden, die die Vorteile bewiesen haben, die das Radfahren mit FES für Menschen mit spastischer Lähmung hat.

Aber bis vor kurzem war es noch niemandem gelungen, die FES-Technik für den selbstständigen Gebrauch zu Hause anzupassen. Die BerkelBike FES-Box in Kombination mit dem BerkelBike oder dem EasyLegs bietet Ihnen die Möglichkeit, funktionelle Elektrostimulation unterwegs auf der Straße zu verwenden. Und in Verbindung mit dem Fahrradtrainer können Sie wählen, ob Sie draußen oder zu Hause trainieren möchten. Wenn Sie einen ausschließlich feststehenden Trainer bevorzugen, dann gibt es das BerkelBike Fitness, das ebenfalls mit der FES-Box ausgestattet werden kann.

Die Wirkungen

Das Trainieren mit funktioneller Elektrostimulation hat eine ganze Reihe positiver Wirkungen auf das körperliche und psychische Wohlbefinden. Wenn die Muskeln wieder aktiviert werden, nimmt der Blutkreislauf zu, hierdurch wird der Stoffwechsel verbessert und das Risiko für Dekubitus vermindert. Außerdem berichten viele Benutzer, dass während des Trainings mit FES weniger Muskelspasmen vorkommen.

Das Trainieren hat ganz allgemein positiven Einfluss auf Ihr gesamtes Wohlbefinden. Wenn Ihre Fitness sich verbessert, wird das Immunsystem gestärkt. Zudem verringert sich das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, was besonders wichtig ist bei Menschen, die in ihrer alltäglichen Beweglichkeit gehemmt sind. Und schließlich berichten uns Benutzer des FES-Systems immer wieder, wie sehr sie es genießen, mit der Kraft ihrer eigenen Beine Rad zu fahren, und wie sie sich dank dieser Aktivität sehr viel besser fühlen.

Wenn Sie sich weiter in wissenschaftliche Literatur vertiefen möchten, um mehr über die funktionelle Elektrostimulation zu erfahren, dann sehen Sie in unserer Datenbank nach.

Wem kann die FES-Box nützen?

Das BerkelBike FES-System eignet sich für Menschen mit Rückenmarksverletzungen. Es gibt hauptsächlich zwei Kriterien, die darüber entscheiden, inwieweit FES sich für Ihr Krankheitsbild eignet.

Erstens das Vorkommen von Spasmen; Spasmen zeigen an, dass die motorischen Muskelnerven noch imstande sind zu arbeiten. Dies ist eine Voraussetzung für die FES-Box, da sie basiert ist auf der Stimulierung solcher motorischer Nerven, um eine Muskelkontraktion zu bewirken. Wenn Sie hingegen an einer schlaffen, nicht-spastischen Lähmung leiden, kann Ihnen der RISE Stimulator helfen, ein relativ neues Gerät, das speziell für die Stimulierung denervierten Muskelgewebes entwickelt wurde.

Die zweite Voraussetzung für die Verwendung unseres FES-Systems ist vermindertes Schmerzempfinden in den Beinen. Einfach ausgedrückt: FES basiert auf Elektroimpulsen, die schmerzhaft sein können, wenn das Schmerzempfinden in der stimulierten Region noch vollständig vorhanden ist.

Die beiden oben erwähnten Punkte sind keine endgültigen Exklusionskriterien. Um herauszufinden, ob FES für Sie persönlich in Frage kommt, können Sie mit uns Kontakt aufnehmen und das Formular ‘Fragen Sie den Fachmann’ ausfüllen. Sie können auch unsere FES-Broschüre (PDF) herunterladen, wenn Sie weitere Informationen wünschen.